Equipment

Aufnahme

Da ich momentan nur Interview Situationen mit zwei Personen und kleine Reportagen im freien Feld plane, beginne ich erst einmal mit einem Zoom H2n*. Das “rechts unten” Aufnahmegerät liefert eine recht gute Qualität für kleinere Gruppenaufnahmen und dank der verschiedenen Stereo und Surroundaufnahme Funktionen macht es auch im freien eine gute Figur.

Neben der autarken Aufnahme kann das H2n auch als Audioquelle direkt an den Rechner angeschlossen werden. Toll wenn der Gesprächspartner einmal per Skype zugeschaltet werden soll.

Schnitt

Auch wenn ich versuche möglichst wenig zu schneiden, kommen Fehler, ääähms und Neuanfänge immer wieder vor. Neben dem harten Schnitt lege ich mit reaper auch noch einen Kompressor  und einen Limiter über die Aufnahme. Zudem setze ich die Kapitelmarken direkt auf die Spur und exportiere den fertigen Schnitt.

Pre-Production

Mit Kompressor und Limiter bekommt man schon ganz anständige Aufnahmen. Da der H2n aber immer noch irgendwo zwischen beiden Rednern steht, auch Umgebungsgeräusche aufnimmt und jedes Wackeln am Tisch ein bisschen hörbar ist muss das ganze noch einmal durch eine bessere Überarbeitung. Die Jungs von Auphonic stellen dafür dafür einen tollen Dienst bereit. Auphonic bereinigt nicht nur die fertig geschnittene Aufnahme von Störgeräuschen, sondern kann noch einiges mehr. Aus einer Eingangsdatei erstellt Auphonic verschiedenste Dateiformate (mp3, ogg, m4a, … ), Kapitelmarken und normalisiert die Lautstärke.

Das ganze lässt sich in Presets zusammenfassen und nach der Berechnung durch Auphonic automatisieret z.b. wieder in die eigene Dropbox legen oder bei Soundcloud hochladen lassen.

Veröffentlichung

Ist die Aufnahme nun fertig, stelle ich das ganze mithilfe von podlove hier ein. Podlove ist nach jahrelangem Trübsal im Bereich Publishing Software für Podcast ein großer Lichtblick. Da Podlove schon so weit fortgeschritten ist und viele kluge Funktionen liefert, war auch das ein Grund endlich mit dem Podcasten anzufangen.

Einmal eingestellt kann nun der Frittezang über RSS und iTunes abonniert werden. Viel Spaß beim hören.

(*) Partnerlinks. Mit einem klick und kauf über die Partnerlinks haltet ihr Frittezang am leben.

Ein Gedanke zu „Equipment

  1. Fredericka

    Terrific work! That is the type of info that should be
    shared across the net. Shame on Google for now not
    positioning this publish higher! Come on over and discuss with my site .
    Thanks =)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>